Mittwoch, 25. Juni 2008

Reisebericht Baden-Baden und Umgebung

Schließlich - und hauptsächlich haben wir uns in Baden-Baden umgeschaut:
Das Theater



Neben der Trinkhalle dieser herrliche mit Kletterrosen bepflanzte Pavillon (der Gartenteil davor war aber arg ungepflegt...)



Diesen Brunnen fand ich ja originel- ein umgedrehter Regenschirml!





Im Stadtmuseum besuchten wir die Ausstellung "Rosen im Skulpturengarten"






Die Lichtentaler Allee in Baden-Baden ist ein weltberühmtes Gartendenkmal entlang des Flusses Oos. Sie bietet mehr als 300 verschiedene Baum- und Straucharten.









Von der Lichtentalerallee führt dann eine Brücke zur Gönneranlage (nach dem Baden-Badener Oberbürgermeister Albert Gönner benannt). Zwischen 1909 und 1912 angelegt, wurde sie vom deutsch-amerikanischen Kaffeekönig Hermann Sielcken gestiftet und von Professor Max Laeuger entworfen. In dem streng symmetrisch angeordneten Heckengarten sind ca. 360 Rosensorten angepflanzt.





Der Jugendstil-Brunnen mit dem Seerosenbecken wurde von dem Münchner Bildhauer Joseph Flossmann (1862-1914) zeigt links als Figur personifiziert die Badekur, rechts die Trinkkur.







Internationaler Rosenneuheitengarten auf dem Beutig

Hier treffen sich jedes Jahr über 100 Preisrichter aus aller Welt, um um die schönste der neuen Rosen zu küren. Es werden strenge Kriterien angelegt und die Rosen, die in Baden-Baden eine Medaille erringen konnten, gelten als "Trendsetter" und lassen sich entsprechend gut vermarkten.
Allein die Lage ist ja schon herrlich!





Und dieser Rosengang ist doch wohl Spitze!







Einige besonders schöne Rosen:

Eclat de Rire (Dorieux)



Accademia



Eclat de Haute Bretagne (Adam)



Lavender Favourite (Interplant)

mehr Fotos hier

Ja - und dann durften wir auch noch ein Forumsmitglied, die vor ein paar Monaten in ihr neues Heim - jetzt endlich mit eigenem Garten - zog, besuchen - also wieder einmal ein Privatgarten - "Blick über den Zaun".













Keine Kommentare: