Donnerstag, 9. Juli 2009

Englandreise 2009 - dritter Teil

Auch Great Dixter - stand wieder auf dem Programm:






"Alter Wasserwagen"



Und ebenfalls: Sissinghurst




Diesmal war der weiße Garten tatsächlich weiß!


t



Town Place

1,3 ha großer Privatgarten, der im Rahmen des NationalGardens Scheme (Yellow Book) öffnet. Webseite (mit Gartenplan)






Das fast 46 m lange Staudenbeet ist beeindruckend (mein ganzer Garten ist 50 m lang...)


Näher ran...



Ein Knotengarten gehört nun mal dazu...




Schachfigurengarten neben dem Haus, in dem sich ein Schwimmbad befindet




Rosengarten


Schöne Sitzecke im Rosengarten


Der Teich in einer Senke gelegen, von weit


Und von nah


Die Hecke ist bewußt zweifarbig gepflanzt... eine außrgewöhnliche Idee.


Das neueste Projekt, wo bisher nur die Strukturen zu erkennen waren, ist die mit Pflanzen nachgebaute Ruine der alten Dorfkirche - in der Hecke sieht man schon die "Kirchenfenster", die Zypressen stellen die Säulen dar.


Wakehurst Garden
Das Haus wurde 1590 von Sir Edward Culpeper aus dem Sandstein der Umgebung gebaut. 1903 kaufte Gerlad Loder, der spätere Lord Wakehurst, das Anwesen, auf dem bereits eine stattliche Anzahl Rhododendron und exotischer Bäume wuchs und begann den Park ab 1903 umzugestalten,. Er schuf Freiräume und lichte Baumgruppen und sammelte exotische Sträuchern und Bäumen. 1938 wechelte es wieder den Besitzer, der es nach seinem Tod 1963 dem National Trust vererbte. Der wiederum vermietete es 1965 an den Royal Botanic Garden Kew, der auf der vorhandenen Sammlung aufbauen konnte. Es ist somit als Außenstelle von Kew in erster Linie ein botanischer Garten, der vier nationale Sammlungen ( Betula, Skimmia, Nothofagus, Hypericum) beherbergt und nach Regionen geordnete Pflanzengruppen zeigt. Das Welcome Trust Millennium Building (Millennium Seed Bank) wurde im Jahr 2000 eröffnet und besitzt derzeit die größte Sammlung von wild lebenden Arten in der Welt. Und doch sind die Samen lt. einem Artikel in "Die Welt" 2001 nur ein Teil der notwendigen Bestandteile eines
Ökosystems. Die Samenbank ist über das zentrale Besucherzentrum der Öffentlichkeit zugänglich, d.h. man kann in die außen liegenden Labore über Schaufenster einsehen; das habe ich aber nicht mehr geschafft. Wakehurst Ort ist die Heimat der größten Weihnachtsbaumes in England, 35 m hoch wird er im Advent mit ca. rund 1.800 Glühbirnen versehen Webseite












Fraxinus ornus - Manna-Esche


Und der Stamm von nah


Cornus kousa - ein Prachtstück

Irispflanzung am Teich


Sonnenuhr

1 Kommentar:

vintage-rose Cottage hat gesagt…

Die Bilder sind ein abslouter Traum,,ach -schwärm--den weissen garten hätte ich auch gerne gesehen,ich habe auf meinem 4000m2 grossem Grundstück auch einen kleinen weissen Gartenteil..wir haben hier eher einen Cottage,landhausgarten,,,mit vielen unterschiedlichen Ecken auch Wildkräuterbeeten und als Anschauungsmaterial für meine vielen Kurse...ich werde nun weiter stöbern auf der Seite es gibt ja sociel zusehen--liebe Grüsse Belinda