Freitag, 16. April 2010

Zwischen Kappes und Zypressen Gartenkunst an Emscher und Ruhr

Wir besuchten in Schloß Oberhausen die Ausstellung Zwischen Kappes und Zypressen - Gartenkunst an Emscher und Ruhr der Ludwiggalerie.Im Hof war eine Folie mit einer Landschaftskarte ausgebreitet, auf  der alle ausgestellten Objekte eingezeichnet waren - sehr  anschaulich!
Hof Schloss Oberhausen Ludwigsgalerie


Pressetext zur Ausstellung:
Das sich stetig wandelnde Revier, in dem Kohle und Stahl seit fast 200 Jahren eine  eigenwillige Kulturlandschaft prägen, zeichnet sich durch eine einzigartige  Gartenkunst aus. Bereits im Barock werden Gartenanlagen von höchstem  künstlerischem Rang (Borbeck) angelegt, der englische Landschaftsgarten  hinterlässt seine weitläufigen Spuren (Herten). Gründerzeit und Reformbewegung schaffen  mit unzähligen öffentlichen und privaten Gärten eine vielfältige  Gartenlandschaft, die das Gesicht der Region bis heute prägt.  In  diesem einzigartigen grünen Revier, wo sich Kappes (Realität und Nutzen) und  Zypressen (Traum und Erlesenes) treffen, spiegelt sich das wechselseitige  Spannungsverhältnis gesellschaftlicher und kultureller Transformationsprozesse  der Industrialisierung. Die Gegenwart gestaltet diesen Prozess weiter. Die  verschiedenen Zeitschichten der Gartenkultur werden vor der Kulisse des sich  rasant verändernden Emschertals - besonders im Kaisergarten sichtbar, der als  größtes Ausstellungsexponat direkt an die Ludwig Galerie im Schloss Oberhausen  grenzt. Hochkarätige Gemälde und Skulpturen, weit über 140 Exponate von internationalem Rang mit regionalen  Bezügen, historische Gartenmöbel und Pläne, antiquarische Garten- und  Pflanzenbücher mit Schlüsselfunktion für die Gartenkunst der Gründerzeit, sowie  rekonstruierte Blütenpracht im Kaisergarten geben erstmals in einem Kunstmuseum  einen umfassenden Überblick über die Gartenkunstgeschichte an Emscher und Ruhr.
In dem fußläufig erreichbaren Haus Ripshorst  veranschaulichen außerdem historische Luftbilder von ausgewählten Gartenanlagen den zeitlichen und natürlichen Wandel der Freiraumflächen im Revier.
 
An die Kulturhauptstadt  2010 ist es im Rahmen des Projekts Mapping the Region der RuhrKunstMuseen  angeschlossen. es gibt ein umfangreiches museumspädagogisches  Programm für Kinder, Jugendliche und Schulklassen sowie ein Veranstaltungsprogramm  mit öffentlichen Führungen, Kuratorenführungen, Vorträgen, Spaziergängen und Exkursionen


Wandfries
Wandfries


Tafel
 Aufschlussreiche Texte zu den Ausstellungsstücken
  
Entwurf Nordmarkt Dortmund Erwin Barth
Entwurf Nordmarkt Dortmund Erwin Barth
 
Barth Flora Köln
 
Plan Barth Flora Köln
Entwurf Erwin Barth Flora Köln
 
Petzold Plan Bodelschwingh 
Petzold Plan Bodelschwingh

Bötticher Kohl
Bötticher Roter Kohl
 
Lismann Apfelernte
Lismann Apfelernte


Vogeler Sommergarten
Vogeler Sommergarten


Möller Deutsche Gartenzeitung 1894
Möllers Deutsche Gartenzeitung

 
Lichtwark Blumenkultus
Lichtwark Blumenkultus

Die Ausstellung läuft noch bis zum 24.Mai. . mehr Infos hier


Keine Kommentare: