Freitag, 22. Oktober 2010

Loki Schmidt Die botanischen Gärten in Deutschland

Aus aktuellem Analß - Loki Schmidt, die Botanikerin und Pflanzenschützerin aus Leidenschaft,  starb gestern im Alter von 91 Jahren ein Buchtipp:

Schmidt, Loki Die botanischen Gärten in Deutschland 320 S. Hoffmann & Campe 1997

Seit den siebziger Jahren setzt Loki Schmidt sich für die Botanischen Gärten ein als wichtige Institutionen zur Erforschung und Erhaltung biologischer Vielfalt und als Standorte zur Kommunikation der ethischen Verantwortung des Menschen für den Erhalt des Naturerbes.
Zu Beginn der achtziger Jahre startete sie eine Initiative, Samen von Wildpflanzen zu sammeln und in einer Genbank zu hinterlegen.Im Rahmen ihres Engagements für die Botanischen Gärten initiierte sie im Jahr 1986 den internationalen Gärtnertausch, der zunächst von der Stiftung Natur und Pflanzen betreut und seit kurzem durch eine eigene Stiftung finanziert wird (Stiftung Internationaler Gärtnertausch). Hierin sind gegenwärtig die Botanischen Gärten in Hamburg, Jerusalem (Israel), Sankt Petersburg (Russland), Mérida (Venezuela), Göteborg (Schweden) und Mexico City miteinander verbunden, zwischen denen bisher weit über 50 gegenseitige Arbeitsaufenthalte von Gärtnern durchgeführt wurden. Alle 70 botanischen Gärten werden mit ihrer Entstehungsgeschichte, ihren Beständen und den örtlichen Besonderheiten eingehend beschrieben. Es ist die erste vollständige Übersicht der teilweise weltweit bedeutenden Sammlungen der Botanischen Gärten Deutschlands
weiterlesen vollständige Rezension Botanische Gärten Deutschlands

Keine Kommentare: