Dienstag, 2. August 2011

Rosenkongress und Botanischer Garten Ulm

Anläßlich des Rosenkongresses 2011, ausgrichtet von der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, waren wir in Ulm. (Fotos von der Besichtigung der Privatgärten folgen in einem gesonderten Beitrag!)


Eröffnungsrede der Organisatorin Monica Herold vom Freundeskreis Ulm (Webseite)




Anschließend: so etwas habe ich noch nicht gesehen - Flamencotanz - Rosentanz - auf Stelzen, eine halbe Stunde lang (Webseite der Tänzer) - einfach Spitze!




Die Jahreshauptverammlung lief absolut friedlich ab - das war direkt ungewohnt... aber schön! Natürlich gab es auch wieder interessante Vorträge!

Der für die Züchtung der Firma Kordes (Webseite) zuständige Thomas Proll referierte zum Thema: „Fortschritte in der Rosenzüchtung" - ein toller Vortrag, der schon Einblick in die kommenden neuen Rosen gab!



Josef Distl berichtete über "Kleine Gärten - Große Rosen"


Der Hobbyzüchter Wänninger (Webseite) über das Hobby "Rosen züchten in der Freizeit"



Sonntagmorgen dann der Abschluß - die Rosentaufe im Rosengarten Ulm. Sehr lecker die dort gereichten Häppchen... Auch hier konnte ich wieder, wie immer wieder während der Tage, mit netten Teilnehmern aufschlußreiche und interessante Gespräche führen (und ich habe ein - leider ehemaliges - Forumsmitglied nach langer Zeit mal wiedergetroffen!).


Blick auf den Rosengarten Ulm



Die neue, zu taufende Rose Goldspatz, die schon 1997 das ADR-Prädikat erhielt. Ihren Namen hat sie zum einen von ihrer goldgelben Blute, zum anderen stand das Ulmer Wahrzeichen, der Ulmer Spatz, Pate.



Bei der Rosentaufe fehlte ein Mikrofon - ich habe, obwohl ich mich vorgedrängelt habe, nichts verstanden von den Reden, wohl aber die musikalische Untermalung der Alpenbläser gehört. Und mitbekommen, daß der Vorsitzende der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde nachfragen mußte, welche Rose eigentlich getauft würde *grins*.






Aus der Auswahl zu besichtigender Gärten hatten wir uns den Botanischen Garten Ulm ausgesucht.

Hier hat mir vor allem der Heilpflanzengarten gefallen: in den verschiedenen Terrassen sind die jeweils zu den Organen vom Kopf bis Fuß nützlichen Pflanzen, gut und ausführlich beschildert, zu sehen.



Bemerkenswert auch der Tagliliengarten - hier von weit


und von nah:









Blick in den Bauerngarten



Im Färberpflanzengarten konnte ich einige Fotos für meine Homepage machen...z. B. von der Kermesbeere



Und im Rosengarten habe ich ebenfalls wieder neue Fotos für meine Rosen-Homepage machen können; z. B. passend die Rose "Ulmer Münster"



Und weitere Fotos vom Botanischen Garten Ulm
















Ulm selbst hat uns auch sehr gut gefallen - deshalb auch wenigstens zwei Fotos






Das war ein Glück - in diesem wohl sehr bekannten Lokal war bis auf einen kleinen Tisch für 2 Personen alles reserviert - und so konnten wir - auch unangemeldet - köstlich speisen!



Wieder einmal ein wunderbares Erlebnis waren also diese Tage in Ulm! Ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Geister des Freundeskreises Ulm, die bis auf das fehlende Mikrofon alles bestens organisiert hatten, alle sehr freundlich und hilfsbereit waren - und für das schöne Geschenk, den Button mit dem Logo der Rosengesellschaft zum Anstecken!

Keine Kommentare: