Montag, 24. Oktober 2011

Kluge Menschen und ihre schönen Gärten Buchtipp - Rezension

Kuhbier, Anke Kluge Menschen und ihre schönen Gärten 176 S. m. 250 Farbf., Zeichn., Skizzen Callwey 2011

"Eigentlich genügt es schon, einen Garten zu haben und ihn bewußt zu genießen, um klug zu sein. Aber darum geht es hier nicht. In diesem Buch werden Persönlichkeiten vorgestellt, von denen man nicht auf Anhieb erwartet, das sie einen Garten besitzen, ganz zu schweigen davon, daß sie selbst gärtnern würden. Sozusagen das zweite Leben oder die unbekannte Seite allseits bekannter Menschen" heißt es in der Einleitung.


Chronologisch nach Geburtsjahr geordnet nimmt die Autorin uns quasi mit auf eine Privatführung in Heim und Garten von 20 Personen aus Literatur, Kunst und Politik, Historie und Gegenwart, die alle in ihrer Zeit bedeutende Persönlichkeiten waren bzw. sind.

U. a. sind dies Johann Wolfgang von Goethe, Hermann Hesse, Gottfried Herder, Bertold Brecht, Loki Schmidt, Claude Monet, Max Liebermann, Emil Nolde, Konrad Adenauer, Vita Sackville-West, William Robinson und Gertrude Jekyll.


Sie berichtet sehr unterhaltsam über ihre Gärten (sie sind alle zu besichtigen!), deren Geschichte und Entwicklung bis heute.


Dieses großartig und liebevoll ausgestattete, informative "Coffee-Table-Book" ist nicht nur für alle GartenlieberInnen zu empfehlen, sondern auch für Freunde schöner Bücher!

Vollständige Rezension Kluge Menschen und ihre schönen Gärten

Kommentare:

Tulpe05 hat gesagt…

Das Buch hört sich wirklich lesenswert an :).

anderes Wort für hat gesagt…

Ich habe das Buch auch schon gelesen und ich finde es echt empfehlenswert!

http://handyortungen.org hat gesagt…

Das Buch kann ich nur weiterempfehlen es ist echt klasse!