Montag, 28. November 2011

Und wieder: neue Rezensionen - Gartenbuchempfehlungen

  • Mencos, Eduardo Spaniens schönste Gärten 256 S. Blv 2011

    In der Einführung in die Entwicklungsgeschichte der Gärten in Spanien zeichnet die Journalistin und Designerin Anneli Bojstad kurz und präzise die wichtigsten Einflüsse und Grundprinzipien der spanischen Gartengestaltung auf. So vielseitig wie die Landschaften Spaniens ist auch die Bandbreite der Stilrichtungen. Die unterschiedlichen Klimata führen zu völlig unterschiedlichen Gartengestaltungen und großen Unterschieden in der Bepflanzung. Dieser Bildband in der gleichen Aufmachung wie Italiens schönste Gärten führt zu 41 Gärten der verschiedenen Regionen der Atlantikküste, Zentralspaniens, Kanareninseln, des Mittelmeerraum und von Andalusien. ... Der Fotograf Eduardo Mencos fängt - anders als im Italienband - in den jeweiligen Garten eher ihre Atmosphäre ein, vor allem in den Winterbildern aus den Gärten Zentralspaniens. Ebenfalls anders als im Italienband ist dieser - auch sachlicher geschriebene - Band mit vorangestellter Landkarte aber eher auch als Reiseführer zu benutzen ...
    Ein herrlicher Bildband für Liebhaber Spaniens, von Gärten und Parks!
    Die ganze Rezension Spaniens schönste Gärten lesen


  • Pernstich, Nathalie u. Konrad Pfeffer: Rezepte und Geschichten um Macht, Gier und Lust 248 S. m. zahlr. Abb. Mandelbaum 2011
    Mit vielen historischen Abbildungen illustriert, wird erzählt von der ungewöhnlichen und geschichtsträchtigen Vergangenheit des heute weltweit gebräuchlichen Gewürzes, das einst so wertvoll war: Von hoffnungsvollen Abenteurern, angestrebten Handelsmonopolen, kulinarischen Traditionen und gesellschaftlichen Statussymbolen. Die Autoren stellen Pfefferpflanzen und ihre essbaren Sorten vor, vom echten, schwarzen, roten, weißen, grünen bis zum geschwänzten Pfeffer und lassen dabei auch die falschen Namensbrüder in unserem Gewürzregal nicht außer Acht. Jedes Pfefferporträt ist aufgegliedert in Botanik, Anbau und Herkunftsland, Produktion, Aromatik und Verwendung. ....
    Diese unterhaltsam geschriebene und informative Würdigung dieses vielschichtigen und spannenden Begleiters unseres Küchenalltags ist für geschichtlich Interessierte, GärtnerInnnen und Köche / Köchinnen ein Gewinn!
    Die ganze Rezension lesen Pernstich, Pfeffer
  • 1 Kommentar:

    Tulpe05 hat gesagt…

    Hören sich beide sehr interessant an, vor allem das über die spanischen Gärten, da ich die südländische Kultur sehr gern habe :).