Montag, 14. Mai 2012

Neue Rezensionen - Buchtipps für Garteninteressierte

DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (Hrsg.) Gartenkunst und Landschaftskultur: 125 Jahre DGGL – Eine Standortbestimmung Jahrbuch 2012 Callwey


Vor 125 Jahren, also 1887 wurde die - 1995 in Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur DGGL umbenannte - Gartengesellschaft gegründet. Beiträge von über 4o Autoren, unterteilt in die Bereiche "Kulturschutz und Naturschutz" - eine Suche nach Gemeinsamkeit / DGGL-Profil - "Vereinsaspekte, Landschaftskultur, Gartenkunst, Gartenkultur, Gartenpolitik, Gartenbildung", geben Auskunft über Ziele und Projekte der DGGL, ihre grünen Initiativen, ihr Engagement und Einsatz für Aus- und Weiterbildung, ihre Angeboten für qualitätvolle Gartenreisen usw. - Erreichtes und noch zu Verwirklichendes. - Vollständige Rezension lesen


Papouschek, Elke / Veronika Schubert / Ursel Borstell Die schönsten Gärten Österreichs entdecken: Eine faszinierende Reise vom Bodensee bis Wien. DVA


Gärten und ihre Besitzer werden kurz textlich beschrieben als auch mit jeweils mehreren Garten- und Pflanzenfotos illustriert vorgestellt. Sie sind oft auch - meistens auf Anfrage - zu besuchen (Adresse und E-Mail - ohne weiteren Infos - angegeben). Kapitelüberschriften sind u.a. Solitärpflanzen als Gestaltunsgmittel, Gartenkultur auf Stein und Fels, Paradies mit Ausblick, Harmonie im Kraftgarten, Der Garten der Inseln, Der Garten vereint Beruf und Berufung, Mit Pflanzen malen, Malerin trifft Gartengestalter, Die Schaugärten des Raritätensammlers, Rosenvielfalt im englischen Landhaus-Garten oder Flair im Weinklima. - Vollständige Rezension lesen


Reif, Jonas (Hrsg.) Gartenwissen auf hohem Niveau: Karlheinz Rücker und die Gartenpraxis. Eine Festschrift Ulmer


Von Anfang an, also ab 1975, war Karlheinz Rücker der Chefredakteur des Pflanzenmagazins aus dem Ulmer-Verlag, der Zeitschrift "Gartenpraxis". Die Inhalte und Qualität der international geschätzten Fachzeitschrift wurden wesentlich durch ihn beeinflusst und geprägt. Zum Abschluss seiner Laufbahn 2011 äußern sich in dieser Festschrift, illustriert mit etlichen auch "historischen" Fotos - ihm zu Ehren die Verlagsleiter Roland und Matthias Ulmer sowie Weggefährten und renommierte Gartenpersönlichkeiten aus Praxis, Lehre und Forschung – viele davon selbst langjährige Gartenpraxis-Autoren wie Bärtels, Hertle, Kirmeier, Kühne, Spellerberg - zu Schwerpunktthemen der Zeitschrift. Vollständige Rezension lesen


Keine Kommentare: