Freitag, 8. Juni 2012

Privatgärten in Ostwestfalen

Mit den Staudenfreunden Münster waren wir am gestrigen Feiertag auf einer Bus-Tagesfahrt unterwegs, um ostwestfälische Privatgärten zu besuchen. Leider waren es nur 3 statt angekündigten 4 Gärten; eine Gartenbesitzerin hatte kurzfristig aus Krankheitsgründen abgesagt. Deshalb hatten wir aber in den drei Gärten jeweils etwas mehr Zeit.
Wenn Engel (Gartenfreunde) reisen... kann man nur sagen *lach*. Es war kaltes und regnerisches Wetter angesagt - doch wir hatten den ganzen Tag herrliches, trockenes Wetter. Auf der Rückfahrt regnete es dann und auch heute regnete es immer wieder!


Wie immer ist es sehr schwer, aus der Menge der gemachten Fotos (122) nur einige herauspicken...


Zuerst ging es zum Garten von Oliver Kipp (Journalist, Chefredakteur der ehemaligen Gartenzeitschrift "Garten Eden", Gartenbuchautor) und seinem Lebensgefährten Karsten Brakemeier in Löhne. Sie öffnen ihren 9000 qm großen Garten nur für ausgewählte Gruppen und ich gestehe, hauptsächlich deswegen die Fahrt gebucht zu haben.
Beide sind begeisterte Pflanzensammler von Gehölzen und Stauden. 40 verschiedene Magnoliensorten (Kipp`s Magnolienbuch) haben sie im Garten, 80 Galanthus-Sorten, um nur zwei Pflanzen zu nennen, die sie sammeln. Beide waren jetzt natürlich verblüht.


Hier im Bild von links nach rechts: die Gartenbsitzer Oliver Kipp, Karsten Brakemeier und Stefan Leppert (Mitreisender, Buchautor; sein neuestes Buch: Sein Garten: Wenn Männer Gärtner werden).



Meistens sind Sammlergärten gestalterisch ja nicht sooo interessant - hier ist das anders! Inspiriert von englischen Gärten gibt es einen formalen Garten in der Nähe des Hauses mit verschiedenen Räumen, einen Gehölzgarten, zwei Teiche und eine Obstwiese - Wildwiese.


Gartenimpressionen


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Am Ende des Gartens die Obst-Wildwiese
Garten Kipp


Und der Blick auf die Landschaft draußen (leider schlecht fotografiert, geb ich zu...) !
Garten Kipp


Pflanzenimpressionen


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Garten Kipp


Eines der vielen seltenen Gehölze: die Kletterpflanze Actinidia pilosula
Garten Kipp


Weiter ging es zum Garten von Dr. Christa Huchzermeyer in Vlotho-Exte. Der 2.000 qm große in einer Neubausiedlung gelegene Garten erstreckt sich auf zwei Ebenen und ist Teil des angrenzenden Naturschutzgebietes (im Band: Blühendes Westfalen enthalten).
In ihrer Einführung betonte die Besitzerin, daß der eigentliche Blüh-Höhepunkt (viele Gräser) erst im Juli / August sei. Doch auch jetzt lohnte sich der Besuch!


Der obere Teil
Garten Huchzermeyer


An dieser Mauer entlang ging es zum unteren - größeren - Teil des Gartens
Garten Huchzermeyer


Hier hieß es: "Über`n Zaun schauen" und der Gartenbesitzerin bei der Einführung lauschen.
Garten Huchzermeyer


Gartenimpressionen:


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Verteilt im Garten etliche Tierfiguren und Kunstwerke (im ersten Bild leider nicht vollständig aufgenommen)


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Der wildromantische Waldgarten ist ein Teil des angrenzenden Naturschutzgebietes.


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Pflanzenimpressionen


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Garten Huchzermeyer


Im Garten Huchzemeyer trafen wir auf das Fernsehteam vom WDR 3, das dort filmte und anschließend in unserem Bus mit zum nächsten Garten fuhr - zum Feng-Shui - Rosengarten Bergschneider in Paderborn (ebenfalls im Band: Blühendes Westfalen enthalten) - hier ist es im Gespräch mit Winfried Rusch (links), dem Organisator der Aktion "Gärten in Westfalen öffnen ihre Pforten" und der Gartenbesitzerin Frau Bergschneider.


Garten Bergschneider
Das war allein schon interessant - mal mitzubekommen, wie ein Film über Privatgärten entsteht! Das Team interviewte die Gartenbesitzerinnen und einige Mitreisende - auch mich - da bin ich ja sehr gespannt, ob ich dann mal ins Fernsehen komme *lach*.
Auf den noch nicht bekannten Sendetermin (ca. August / September) werde ich natürlich hier im Blog hinweisen!


Der Garten der Bergschneiders ist 80 m lang und 14 m breit, ein Handtuchgarten also (wie meiner, nur größer), der nach dem Feng Shui Prinzip (Buchtipps dazu hier) gestaltet wurde.


Gartenimpressionen


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Garten Bergschneider


Rosenfotos


Rose RusselianaRusseliana


Rose LagunaLaguna


Rose Constance SpryConstance Spry


Rose Ilse Krohn superiorIlse Krohn superior


Gemeinsam mit anderen GartenliebhaberInnen schöne Gärten bewundern, Erfahrungen und Wissen austauschen, Kontakte anknüpfen - das macht immer wieder viel Freude!!
Hier deshalb noch der Hinweis auf einen Artikel "Von der feinen Lust auf fremde Gärten - grüne Privatparadiese entdecken", eine Auflistung von Organisationen in Deutschland und im Ausland, die solche Aktionen wie Offener Garten, Blick über den Zaun usw. durchführen.


Kommentare:

Sibylle hat gesagt…

Liebe Maria, da wäre ich gerne dabei gewesen auf eurer Reise. Drei Gärten an einem Tag ist auch schon gutes Programm, sehen alle sehr interessant aus die Gärten.
Welchen konntet ihr denn nicht besuchen?

Lieber Gruss Sibylle

Maria Zauberfee hat gesagt…

Sybille, wenn ich das noch wüßte - welchen Garten wir nicht gemacht haben *lach*
Liebe Grüße Maria

Maria Zauberfee hat gesagt…

Jetzt steht der Sendetermin fest: am 11.8. um 18.20-18.50 Uhr!!
Gartenlust
Eine hier und heute Doku-Reihe Teil 2: Meine Oase zum Wohlfühlen
im WDR "Hier und Heute Unterwegs"
http://www.wdr.de/tv/huh/sendungsbeitraege/2012/08/11.jsp?smonat=2012-6

Bin ja mal gespannt, ob wir zu sehen sind...

Maria Zauberfee hat gesagt…

Der Garten Bergschneider hat jetzt auch eine Webseite: hier klicken!