Freitag, 21. September 2012

Freundschaftsinsel Potsdam

Und natürlich besuchten wir auch Karl Foersters Werk - die Staudenpflanzungen auf der Freundschaftsinsel.


Hier setzte Karl Foerster seine Vision für Schau- und Sichtungsgärten um, die zum Vorbild für andere Schau- und Sichtungsgärten in Deutschland wie auch in anderen Ländern wurde. Die Freundschaftsinsel wurde nach den Kriegsschäden von Hermann Göritz (dessen Garten wir ebenfalls besuchten - Bericht kommt) und Walter Funke wieder hergestellt und ab Herbst 1997 mit Fördermittel des Landes zur BuGa 2001 dann erneut zu dem gemacht, was sie einmal war: ein Gartenjuwel mitten in der Stadt.


Vom Eingang an der Langen Brücke in der Nähe des Potsdamer Bahnhofes gelangt man erst in den parkähnlichen großzügig mit Rasenflächen ausgestatteten Teil


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


weitere Impressionen


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Die Freundschaftsinsel ist aber nicht nur ein gärtnerisches Juwel, sie bietet auch eine Vielzahl an Kunstwerken aus Stein, Stahl oder Bronze.
Kämmende von G. Rommel 1966
Freundschaftsinsel Potsdam Foto Brandt


Hier konnte ich auch wieder etliche Foerster-Züchtungen fotografieren!


Peter Altmann, genannt der "Inselgärtner", arbeitete auf der Freundschaftsinsel - (mehr über Peter Altmann hier)


mehr zur Geschichte der Freundschaftsinsel und weitere Fotos.


Und schließlich besuchten wir den Privatgarten eines Foerster-Mitarbeiters - kommt als nächstes!


Keine Kommentare: