Montag, 18. November 2013

Buchempfehlungen für GartenliebhaberInnen Herbst 2013

Barlage, Andreas Ans Herz gewachsen - Ein Gärtner und seine Lieblingspflanzen 184 S. m. zahlr. Fotos Thorbecke 2013

Andreas Barlage, Autor zahlreicher Beiträge in Gartenmagazinen sowie etlicher Gartenbücher, hat Gartenbau an der Universität in Hannover studiert. Hier plaudert ganz persönlich aus dem Nähkästchen seiner Begegnungen mit Gartenpflanzen, die ihm ans Herz gewachsen sind und ohne die er sich (s)einen Garten nicht mehr vorstellen kann. Schon als Kind entschied er sich statt für Fix und Foxi für eine Pfingstrose, ist oft umgezogen und mußte sich mit seinen eigenen Gärten verschiedenen Standortbedingungen anpassen. Nicht immer ist auch bei ihm als Fachmann nicht alles glatt gegangen. Pflegefehler aus Unkenntnis spornten ihn aber an, die perfekte Lösung zu suchen - und zu finden.
Die Erfahrungen, Erlebnisse und Anekddoten, die sich um seine blühenden Favoriten, seine Gartenleidenschaft ranken, sind mit einem Schuss Selbstironie gewürzt und man spürt seine Begeisterung für seine Lieblinge. Dazu gehören u. a. die "unverzichtbaren Duftveilchen", Saisonblumen, die "leckere Kapuzinerkresse", die "unschlagbaren Dahlien", aber auch Maiglöckchen, Fingerhut, Königslilien, Narzissen - und Rosen.... Das liebevoll ausgestattete, mit einigen ganzseitigen Fotos der Lieblingsblumen illustrierte, amüsant geschriebene Büchlein, das Gärtnerwissen unterhaltsam vermittel, neue Pflanzenvorliebhaben wecken könnte und, falls man sie noch nicht kennt, Lust darauf macht, Barlages Gartenratgeber zu lesen.
Vollständige Rezension lesen

Hauschild, Stephanie Gärten im Licht - Impressionisten und ihre Gärten 136 S. m. historischen SW- und farb. Abb. Thorbecke 2013

"Der Garten als eigenständige Motiv, bei der nicht botanische Interesse, religiöse oder mythische Motive oder verklärte Idylle im Vordergrund steht, ist eine echte Erfindung des Impressionismus... Tatsächlich gehört die Freiluft- oder Plein-Air-Malerei zu den wesentlichen Merkmalen der impressionistischen Bewegung." Warum aber haben die Impressionisten gerne im Freien Gärten und Pflanzen gemalt? Und welche haben sie im Bild festgehalten? Haben sie auch selbst gegärtnert? Welches waren ihre Lieblingsblumen?
Die Autorin geht diesen Fragen nach und porträtiert in ihren Kapiteln mit fließenden Übergängen jeweils einen Künstler und seine Bilder, wobei sie sich nicht auf französische Künstler und auch nicht nur auf die Zeit der Impressionisten beschränkt, sondern bis in die Gegenwart geht. ... Die informativen, mit Abbildungen historischer und aktueller SW- als auch Farbfotos illustrierten Texte, liebevoll Seite für Seite mit floralen Illustrationen grafisch schön gestaltet, sind für GartenliebhaberInnen wie auch Kunstinteressierte ein Lese- und Augenschmaus!
Vollständige Rezension lesen

Strauß, Markus Köstliches aus Sumpf- und Wasserpflanzen: bestimmen, sammeln und zubereiten 84 S. m. 55 Farbf. u. 12 SW-Abb. Hädecke 2013
Der vierte Band der Reihe "Natur + Genuss. Bestimmen, sammeln und zubereiten" beschäftigt sich mit Pflanzen, die man in Sumpf- und Feuchtgebieten findet. Der Autor stellt sie in alphabetischer Reihenfolge vor: z. B. Bachbunge, Bärenklau, Brunnenkresse, Köhldistel, Mädesüß über Indisches Springkraut, Wald-Engelwurz, Wasserline, Wiesenknöterich und Wiesen-Schaumkraut. Daß diese essbar sind, dürfte wohl bisher weitgehends unbekannt sein. ... sowohl als Bestimmungsbuch als auch als Kochbuch nützlich.
Vollständige Rezension lesen



Keine Kommentare: