Dienstag, 14. Oktober 2014

Der Garten im Winter - Gartenbuchrezension

Schulz, Claus / Jürgen Becker Der Garten im Winter: Eine Spurenlese in faszinierender Vielfalt 144 S. mit ca. 200 Farbfotos DVA 2014

Schulz Garten im Winter

Die Faszination des winterlichen Gartens mit seinen erstaunlichen Farbvariationen, in dem es blüht und in dem die Blüten auch noch so herrlich intensiv duften, ist schon in mehreren Büchern vorgestellt worden. Hier findet man aber besonders prachtvolle Beispiele und Gartenbilder aus berühmten Gärten (u. a. von Peter Janke in Hilden, aus dem Arboretum Kalmthout, Heerenhof, De Wiersse und Bingerden), die sich von herkömmlichen Vorstellungen abheben.

Nach einer Definition des Winters (!) weisen Kapitelüberschriften wie "Von der Wirkung der Rinden und Strukturen der Pflanzen", "Ein Farbenspiel der Zweige, Blätter, Nadeln und Früchte", "Abwechslung durch Arten- und Sortenvielfalt" auf zu Erwartendes hin. Zum Schluß bringt ein Kapitel noch eine interessante "Typologie der Gärtner". Leider fehlt ein Register.

Der kenntnisreiche, unterhaltsam geschriebene Text von CLaus Schulz, der mich schon 1998 mit seinem Buch "Mein Garten Eden" begeisterte und die wundervollen meist großformatigen Fotos bringen Einsichten und Ideen, die auch für erfahrene GärtnerInnen eine Bereicherung sind - damit immer mehr Gärten auch im Winter reizvoll werden!

Weitere neue Gartenbuchrezensionen

Keine Kommentare: