Dienstag, 12. Mai 2015

Langheineken Unkraut-Buch Rezension

Langheineken, Jutta Das Unkraut-Buch: Nutzen statt ärgern 96 S. m. 100 Farbf. BLV 2015

Hier wird erst einmal die Frage geklärt, was eigentlich genau denn Unkraut ist.

"Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder wächst", sagte Mark Twain. "Schöne Blumen wachsen langsam, nur das Unkraut hat es eilig" erkannte schon Shakespeare.
Kein Gärtner, keine Gärtnerin, die nicht schon mit diesem Kraut zu tun hatte... Und jede kann dieses hervorragende Buch über das Thema brauchen!

Die Autorin zeigt, daß es oft "Zeigerpflanzen" für die Bodenqualität oder die Klimabedingungen sind. Viele lassen sich in der Küche oder Hausapotheke verwenden und können also durchaus nützlich sein. "Nutzen statt ärgern" heißt ihr Titel ja - und sie bringt dazu entsprechende Rezepte.
Ddoch es gibt natürlich sehr störende Kräuter - "Schlaue Strategien - Unkräuter, wie werde ich sie los?" heißt das nächste Kapitel mit praxisnahen Tipps. Helfer zum Unkrautjäten werden ebenso vorgestellt wie es eine Anleitung zum "richtigen" Jäten gibt.
Das Beste: die Porträts der häufigsten Unkräuter - von Ampfer bis Winde - zeigen die Pflanzen mit jeweils drei Fotos: vom Sämling bis zur ausgewachsenen Pflanze; das macht das Erkennen wirklich leicht und gefällt mir besonders gut.
Empfehlenswert auch für Gartenanfänger, weil leicht verständlich geschrieben.

Keine Kommentare: