Freitag, 15. Juli 2016

Gartenfotobuch und Tomatenbuch

Zwei neue Buchbesprechungen für alle, die gerne mit der Fotokamera im eigenen und /oder fremden Gärten fotografieren und alle, die gern eigene Tomaten ziehen oder auch sie nur in der Küche gern verwenden:

Zacharias, Irina / Tom Rosenberger Tomaten: Meine Leidenschaft (Einfach gut leben) 168 S. m. 220 Farbf. Dort-Hagenhausen Verlag 2016

... Nach einer Tomatenkunde (Botanik, Geschichte) geht es über die Pflanzenkunde (Gesundheit und Heilwirkung, Anbau im Garten oder auf dem Balkon) zu Rezepten von Appetizer bis Tomatensaft & Co. Dazwischen sind insgesamt 25 Tomatenporträts eingefügt, die Grundlage der über 90 Rezepte sind. Die Zubereitung wird Schritt-für-Schritt erklärt, sind meist leicht umsetzbar. Auch das Trocknen und Einfrieren bis hin zum Einlegen und Einkochen von Tomaten wird erläutert...
Und schließlich folgen noch Listen, die unterschieden sind in Kirschtomaten, Mittelgroße runde Tomaten, Fleischtomaten, Ochsenherzen, Birnenförmige, ovale oder längliche Tomaten, Fülltomaten, Pflaumengroße ovale oder längliche Tomaten.
Den Abschluß bilden ein Rezeptregister, Bezugsquellen und Webtipps; ich hätte mir noch ein Tomatensortenregister gewünscht. Hervorragende große, oft ganzseitige Tomaten- und Rezeptfotos machen dieses "Kochbuch zum Lesen", wie es im Vorwort definiert wird mit seinen vielen Tipps und Anekdoten jedenfalls Lust aufs Schmökern und natürlich auf das Kochen mit dieser so vielfältigen Frucht! Webseite der Autorin
Mehr lesen

Meyer-Rebentisch, Karen Das Gartenfotobuch: Den eigenen Garten im Wandel der Jahreszeiten fotografieren

...Erst geht es um die richtige Ausrüstung (Kamera, Objektiv & Co.) und die technischen Grundlagen des Fotografierens. Dann folgt das Thema "Licht" (vorhandenes erkennen und bewerten, lenken und verändern) und typische Motive und Aufnahmesituationen in den verschiedenen Jahreszeiten.
Was ist eigentlich mein Motiv: "Den ganzen Garten im Blick" oder "Nahaufnahmen - der Garten im Detail" - die Herangehensweise ist unterschiedlich und wird anschließend ausführlich erläutert. "Mit Fotos erzählen" bringt drei beispielhafte Gartenreportagen. Eingestreut sind Gastbeiträge von vier Gartenfotografen mit speziellen Themen... Den "Tücken der Tomatenfotografie" (!) ist sogar ein eigenes Kapitel gewidmet.
"Gartenreportagen - mit Fotos erzählen" bringt drei Beispiele, u. a. zum Urban Gardening.) Informationen über "Bildbearbeitung und Präsentation" ... und über die rechtlichen Aspekte beim Fotografieren in fremden Gärten folgen.
Die anschaulichen Beispiel-Bilder mit ihren Anmerkungen bringen auch Vergleiche von Motiven bei verschiedenen Einstellungen und deren Bewertung und sind alle mit genauen Belichtungs- und Brennweitendetails versehen. Auch dieses, natürlich durchgehend mit Fotos illustrierte, mit einem Lesebändchen versehene Buch wird sicherlich helfen, die Qualität der eigenen Fotos (noch) zu verbessern und bringt vor allem Anregungen für neue Motive.
Mehr lesen



Keine Kommentare: