Donnerstag, 23. Dezember 2010

Berlinfahrt Dezember 2010

Ziemlich kurz entschlossen sind wir Anfang Dezember für 4 Tage nach Berlin gefahren...
Gleich bei der Ankunft war schon das erste Foto fällig: der Swaroswki-Weihnachtsbaum - der wohl wertvollste Baum Deutschlands, dessen Baumschmuck einen Wert von ca. 2,5 Millionen Euro hat. Er besteht aus Aurora Borealis Kristallen und ausgesuchten Schmuckstücken der aktuellen Weihnachtskollektion der Swarowki-Firma (Quelle und mehr).

Berlin
Dann ging es zum botanischen Garten in Berlin - hier der U-Bahn Eingang

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin
Die Gewächshäuser sind natürlich auch im Winter eine Pracht

Berlin

Berlin

Berlin

Camellia vernalis yuletide

Berlin

Camellia aline

Berlin

Camellia japonica Kyo Nishiki

Berlin

Camellia japonica victoria antwerpensis

Berlin

Camellia japonica Crimson King

Berlin

Ochliestema

Berlin

Jasminum mesnyi

Berlin

Neoregelia concentrica

Berlin

Rhododendron simsii hm227

Berlin

Rhododendron simsii Hybride Otto

Berlin

Ruella chartacea

Berlin
Besonders interessierte mich die Königliche Gartenakademie, die nicht weit vom botanischen Garten entfernt ist, von der ich nun schon so viel gelesen habe - u. a. in den Büchern von Gabriella Pape. Es war natürlich nicht der ideale Zeitpunkt - draußen sah man nicht viel, denn fast alles war mit dem Tannenbaum-Angebot der dortig ansäßigen Baumschule Lorberg verstellt...

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin
Im Internet hatte ich mir mehrere "besondere" Restaurants und Cafes ausgesucht. Nicht alle haben wir geschafft, klar. Aber im Cafe Zimt und Zucker - Kaffeehausatmosphäre der 20er Jahre waren wir. Sehr angenehm - Klaviermusik im Hintergrund - das findet man auch nicht oft! Und - alle Dinge in diesem "Wohnzimmercafe" sind käuflich... (ich habe mich aber beherrscht). Aber das Angebot der zahlreichen ausliegenden Zeitschriften zu lesen habe ich genutzt, denn die immer frische Zubereitung der nach Omas Rezepten gefertigten angebotenen Speisen dauert naturgemäß etwas länger.

Berlin
Auch das "Blumencafe" haben wir gefunden (z. B. hier) ein biologisch ausgerichtetes Cafe (mit Mittagstischangebot) und Blumenladen zugleich. "Vorsicht vor dem Vogel" begrüßte uns die Dame hinter der Theke - zwei echte freifliegende Aras fühlen sich in dem Blumendschungel wohl; man hörte sie aber auch schon! Außerdem schlich ein Hauskater neugierig umher. Die Blumen auf dem frischen Fruchtjoghurt kann man essen! Mit der Rechnung kommt der rosige Abschied: eine Rose zum Mitnehmen!

Draußen ein Rickshaw aus Thailand

Berlin

mal ein ganz anderes Ambiente für die, die sich (aber wohl bei besserem Wetter) draußen hinsetzen möchten.

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Witzig dieser "Keksautomat" - und interessant ist die Geschäftsidee der Inhaberin des "Talentcafes", mehr hier

Berlin
Nomadisch Grün (Stichwort: Urban Gardening) hat im Juli 2009 am Moritzplatz in Kreuzberg eine 6000 qm große Brachfläche von der Stadt Berlin gemietet und sie in eine ökologische und soziale urbane Landwirtschaft verwandelt. Der so entstandene "Prinzessinnengarten" produziert nicht nur lokal Lebensmittel, er schafft auch einen Ort neuen urbanen Lebens. Vom 27.11.2010 bis März 2011 nutzt man die Markthalle IX zwischen Eisenbahn und Pücklerstraße als Wintergarten. mehr düber den Prinzessinnengarten hier


Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

"Gartenhöfe" zu besichtigen (hier klicken!), ist natürlich im Sommer viel interessanter - aber immerhin zwei haben wir gemacht und fotografiert

Berlin

Berlin

Auch die Hackeschen Höfe haben wir wieder besucht

Berlin

Berlin

Berlin


Absolut irre ist das Kunsthaus Tacheles, auf das wir durch Zufall stießen. Hier haben wir viele Fotos gemacht, ich zeige aber nur die drei, die auch "gartenrelevant" sind...
Berlin

Berlin

Berlin


Schließlich besuchten wir noch das Naturkundemuseum

Berlin

Berlin

Berlin



Und natürlich haben wir etliche Buchhandlungen aufgesucht - u. a. die Krimibuchhandlung (man beachte die Pistole im Schaufenster!) Hier habe ich mal wieder einen sehr kompetenten Buchhändler (selten geworden leider!) angetroffen, dem man die Begeisterung für "seine" Bücher anmerkte! Ich habe ihn nach Weinkrimis und Gartenkrimis gefragt ... teste ja gerne *grins* und er konnte mir wirklich etliche zeigen - und darüber erzählen! Es tat mir etwas leid, daß ich dann nichts gekauft habe, aber ich kannte sie halt alle...

Berlin

Im Bücherbogen am Savignyplatz, eine Fachbuchhandlung für Architektur, Kunst, Design und Fotografie haben wir dann allerdings viel gekauft - unglaublich, welche Auswahl an gartenrelevanten Büchern die haben (die ich noch nicht hatte!)

Berlin
Etliche Weihnachtsmärkte, die ich hier ja aufliste, haben wir besucht - hier einige Fotos

Berlin

Das Schloß Charlottenburg festlich beleuchtet - die Farben wechselten!

Berlin



Berlin

Berlin

Berlin

Weihnachtsmarkt an der Kulturbrauerei

Berlin
Und schließlich: unterwegs gesehen - zwei Haustore, die mir gefallen haben

Berlin

Berlin

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Hallo! Wir waren jetzt auch in Berlin und haben auch den Botanischen Garten in Dahlem besucht. Ich war von dem total begeistert, die Vielfalt, die es dort zu sehen gibt, ist einfach beeindruckend. Sollten wir wieder einmal hinkommen, werde ich auf Deinen Blogbericht zurückkommen, Ihr habt nämlich einige Orte besucht, an denen wir nicht waren.

lg kathrin

Elke hat gesagt…

Hallo! In Berlin war ich schon ein paarmal, aber nie im Winter. Bot. Garten und Gartenakademie habe ich schon besichtigt. Kennst du die Spurengärten im Spreebogenpark, direkt am Hbf? Die sind im Sommer auch sehenswert. Das kann man so im Vorbeigehen machen.
VG
Elke

Maria Zauberfee hat gesagt…

Elke, danke für den Tipp - nein die Spurengärten im Spreebogenpark, direkt am Hbf kenne ich noch nicht - ist vorgemerkt für die nächste Berlinreise *grins*

Teak Möbel hat gesagt…

Ich war in Berlin war ich schon ein paar mal, letztens im Winter und es war wunderbar, wunderbar wie das auf deinen fotos zu sehen ist.