Freitag, 28. März 2008

Landesgartenschauen

Seit 1980 werden in deutschen Bundesländern Landesgartenschauen veranstaltet (seit der Wende auch im Osten).

"Den Anfang machten Baden-Württtemberg und Bayern mit einer gemeinsamen Gartenschau in Ulm/Neu-Ulm im Jahre 1980. Die Lebensqualität in den Städten und das ökologische Klima sollen durch die Landesgartenschauen verbessert werden. Häufig dienen die Gartenschauen auch stadt- bzw. regionalpolitischen Entwicklungszielen. Deshalb werden Gartenschauen häufig nicht in besonders schönen Landschaften platziert, sondern im Gegenteil eher in solchen Ortsteilen, die eine besondere Benachteiligung aufweisen (z. B. durch Bergbauschäden), wo sie strukturfördernd wirken und dabei helfen, städteplanerische Ziele zu verwirklichen. Die Investitionen, die im Rahmen der LGS getätigt werden, verhelfen dem jeweiligen Ortsteil zu größerer und i. d. R. auch bleibender Attraktivität. Außerdem sind Landesgartenschauen heute auch Maßnahmen des Stadtmarketings, da sie als ein halbes Jahr dauernde Großveranstaltung auch den Bekanntheitsgrad einer Stadt vergrößern können". (Quelle und mehr zur Geschichte, Ziele und Finanzierung bei Wikipedia).

Bald geht es wieder los - auch 2008 buhlen neue Landesgartenschauen vom Frühling bis in den Herbst hinein wieder mit einem breiten Angebot aus Veranstaltungen, Ausstellungen und natürlich Blumen und Pflanzen um die Gunst der Blumen- und Landschaftsfreunde. Weil die Pflanzenwelt sich über das Jahr hinweg ständig verändert, lohnt sich für in der Nähe Wohnende ein Jahresticket, das man jetzt teilweise noch verbilligt bekommt.

Hier der Überblick:


  • 18.04.- 19.10. Landesgartenschau Bingen
    55411 Bingen


  • "Freuen Sie sich auf wechselnde Blumenschauen, Blütenmeere, Blumenbänder,
    Partnerschaftsgärten, den "Hildegarten", einen englischen Rosengarten und Dichtergärten im historischen Hindenburgpark sowie den herrlichen Kirschenhain im Hafenpark".

  • 25.04.- 05.10. Landesgartenschau Neu Ulm 89231
    Neu-Ulm


  • 1980 fand die erste Landesgartenschau in Bayern schon einmal in Neu-Ulm/Ulm statt. Die diesjährige verteilt sich auf die Stadtbereiche, wobei jeder Schauort seinen thematischen Schwerpunkt und damit seinen ganz besonderen Reiz hat. Wiley – Gartenpracht und Sportkultur (genießen Sie bei einem Spaziergang die besondere Atmosphäre der geheimnisvollen „Verborgenen Gärten“) / Vorfeld – Blumenschau und Gartenbau (auf dem ehemaligen Gelände der Stadtgärtnerei Neu-Ulm dreht sich alles um Blumen, Stauden, Gehölze und Gärten) / Glacis – Gartenvisionen und Wohnideen (Leben auf dem Wasser im Floating-Haus, in der Bboxx, einem Rohr oder im Loft-Cube auf dem Dach. Neben Lifestyle-Ideen warten spannende Gartenvisionen auf Sie.). Die „Grüne Brücke“ verknüpft die drei Bereiche miteinander

  • 25.04.- 05.10. Landesgartenschau Schleswig-Schleiregion
    24837 Schleswig


  • "Umgeben vom einmalig schönen Ostseefjord Schlei erwarten Sie prächtige Blumenschauen, faszinierende Themengärten, aufwändig gestaltete Erlebniswelten, unterhaltsame Shows, Kultur und Geschichte.
    Genießen Sie das pulsierende Leben auf den Schleswiger Königswiesen, freuen Sie sich auf die Formenpracht des Barockgartens und das kulturelle Angebot von Schloß Gottorf oder machen Sie eine spannende Zeitreise im Wikinger Museum Haithabu!"

  • 25.04.- 12.10. Landesgartenschau Rietberg
    33397 Rietberg


  • "Das Areal der Gartenschau wurde von Prof. Heinz W. Hallmann in die drei großen Themenbereiche "Lebendige Kulturgeschichte", "Kultur trifft Natur" und "Neuer Park Rietberg-Neuenkirchen" strukturiert. Erstmals wird zudem ein Historischer Stadtkern "Herz und Mitte" einer nordrhein-westfälischen Landesgartenschau sein.

    Mit dem Kauf einer Dauerkarte für die NRW-Landesgartenschau Rietberg ist auch der einmalige Besuch aller weiteren Landesgartenschauen, die 2008 in Deutschland stattfinden, kostenfrei.

  • 25.04.- 05.10. Landesgartenschau Bad Rappenau
    74906 Bad Rappenau


  • "Schloss-, Kur- und Salinenpark präsentieren sich als ein großer, bunter Garten mit einer Blütenpracht in einem historischem Ambiente und bieteen ständig wechselnde Blumenschauen bis zum urigen Jazzfrühschoppen. Auf dem Programm stehen aber auch Theateraufführungen, Konzerte und Radiotage des SWR4 Baden-Württemberg. Genauso wie Yoga-Kurse, Kabarett und Kleinkunst".

    Linktipps:

    Rückblick auf vergangene und Vorschau auf kommende Landesgartenschauen hier

    Fotos von unseren Reisen vergangener Landesgartenschauen

    Diskussionsthema im Gartenliteratur-Forum: Erwartungen an eine Landesgartenschau

    Keine Kommentare: