Dienstag, 29. Juli 2008

Findlingspark Nochten

Und wieder zurück - hier noch die letzten Berichte von der Cottbusreise.
3000 Findlinge aus den Tagebauen der Region (rechts auf dem ersten Bild zu erkennen) bilden die Grundlage für den 10 ha großen Lausitzer Findlingspark Nochten in Boxberg - einen Landschaftsgarten, der wohl in Europa einmalig ist. Mit dem Plan, den man am Eingang erhält, kann man mehrere verschieden lange Rundgänge machen und er weist auf die verschiedenen Bereiche hin. Da gibt es u. a. einen Sempervivum-,
Polsterphlox-, Thymian-, Gräser-, Polsternelken-, Lewisien-, Lavendel-,
Rhododendron- und Kakteenbereich (mit winterharten Sorten!) sowie verschiedene Heideanpflanzungen: Atlantische Heiden, Winterheide, Irische Heide. Im Heidemoor haben seltene Pflanzen aus dem Vorfeld des Tagebaus
eine neue Heimstatt gefunden, im Zwergkoniferenbereich finden sich Anregungen zur Verwendung von Gehölzen im eigenen kleinen Steingarten.

.






Und noch mehr vom Findlingspark Nochten hier


Keine Kommentare: