Dienstag, 28. April 2009

Bibelgarten in Solingen

Wieder ein Wunschziel - und gar nicht weit entfernt:
Rund 100 Pflanzen werden in der Bibel genannt – 25 davon, die die besten Chancen haben, in Solingen, gegenüber den Schauhäusern des botanischen Gartens, zu gedeihen, hat Erich Storsberg im Biblischen Garten gepflanzt. Neben Wein, Wermut, Salbei oder wilden Tulpen gehörten auch Granatapfel und Aloe dazu. Und, mit einem Augenzwinkern gepflanzt, die Brennnessel: "Auch sie war in der Bibel schon bekannt. Aus ihren Fasern wurden Zellstoffe hergestellt." Der kleine Brombeer-Strauch stehe indes stellvertretend für den Dornbusch. In das kleine Sumpfbeet hat der Landschaftsgärtner vier verschiedene Sumpfpflanzen eingesetzt. "Mein Gedanke war die Assoziation mit Moses und seinem Weidenkorb." Auch die acht Hochbeete, in denen der Biblische Garten angelegt ist, sind wohl durchdacht: "Das verwendete Metall versinnbildlicht Stärke und lange Haltbarkeit. Doch auch dieses Material rostet und wird in unbestimmter Zeit wieder vergehen." Dies sehe er in Analogie zum menschlichen Leben. Quelle und mehr

Linktipp: Bibelgarten - Zitate und Büchertipps

Keine Kommentare: