Sonntag, 11. März 2012

Deutscher Gartenbuchpreis 2012

Eine hochkarätige Jury kürte im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 9. März im Barockschloss Dennenlohe die diesjährigen Preisträger.
Zur neunköpfigen Jury unter dem Vorsitz von Robert Freiherr von Süsskind gehören Dr. Christian Antz (Vorsitzender Gartennetz Deutschland e. V.), Henning Breimann (freier Landschafsplaner/ Breimann & Bruun), Jens Haentzschel (MDR Garten - greengrass media), Katja Hessel (Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie), Andrea Kögel (Burda-Redaktionsdirektorin für "Mein schöner Garten", "GartenTräume" und "Wohnen & Garten" etc.), Jochen Martz (Vorsitzender der DGGL Bayern/ Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V.), Christian von Zittwitz (Geschäftsführer BuchMarkt) und Dr. Rüdiger Stihl (Beiratsmitglied der STIHL HOLDING AG & Co. KG).


Die Sieger des Deutschen Gartenbuchpreises 2012 sind:


Quelle: Webseite Gartenbuchpreis 2012
Begründungen zu den einzelnen Preisen hier
Foto des Covers zeigen auch meine Lieblingstitel!


Kategorie "Bester Ratgeber":


1. Preis: Elke von Radziewsky / Jürgen Holzenleuchter (Fotos): Der Selbstversorgergarten BLV Verlag


Auf den zweiten Platz gelangte: "Naturnahe Rosen" von Reinhard Witt, NaturGarten Verlag (Ottenhofen) - Meine Rezension hier

Witt, Naturnahe Rosen


Dritter Platz: "Gartenkinder" von Katja Maren Thiel aus dem KOSMOS-Verlag (Stuttgart) - meine Rezension hier


Kategorie "Bester Bildband":


1. Preis: Josh Westrich (Fotos) / Clemens Heidger (Text): For Galanthophiles. Edition Art & Nature
Der zweite Platz ging an "Ich träume von einem Küchengarten" von Viktoria von dem Bussche, aus dem Callwey Verlag (München) - meine Rezension hier
3. Platz: "Alles außer Rosen" von Josh Westrich, Delius Klasing Verlag (Bielefeld) - meine Rezension hier


Kategorie "Bestes Buch über Gartengeschichte":


1. Preis: Swantje Duthweiler: Neue Pflanzen für neue Gärten. Entwicklung des Farbsortiments von Stauden und Blumenzwiebeln und ihre Verwendung in Gartenanlagen zwischen 1900 und 1945 in Deutschland. Wernersche Verlagsgesellschaft.


Platz 2: "Hippe, Krail und Rasenpatsche" Geschichte der Gartenwerkzeuge" von Clemens Alexander Wimmer, aus dem VDG Weimar.


Platz drei: "Karl Foerster" von Carsten Mehliß aus dem Eugen Ulmer Verlag (Stuttgart)- meine Rezension hier
Mehliß, Karl Foerster


Kategorie "Bester Garten-Reiseführer":


1. Preis: Konstanze Neubauer: Gartenschätze in Bayern. 70 Parks und Gärten zum Entdecken und Genießen, herausgegeben von der Bayerischen Gartenakademie. Callwey Verlag - meine Rezension hier
Der zweite Preis in dieser Kategorie ging an die Buchserie von Uwe A. Oster mit den Titeln "Fürstliche Gärten in Hessen" und "Fürstliche Gärten in Baden Württemberg", Primus Verlag GmbH (Darmstadt)- meine Rezensionen hier.
Der dritte Platz wurde von der Jury nicht vergeben.


Kategorie "Bestes Garten- und Pflanzenportrait":


1. Preis: Christine Becker: Helleborus. Eine Monografie. Edition Viridit Art - meine Rezension hier
Becker Helleborus


Auf Platz zwei schaffte es "Fürstenberg - Der Garten meiner Eltern" von Kirsten Gerberding, Schnell+Steiner Verlag aus Regensburg.


Auf Platz drei kam "Rosenrausch und Tulpenfieber" von Susanne Paus & Jürgen Becker, aus dem Mercator Verlag in Duisburg - meine Rezension hier
Paus, Rosenrausch


Kategorie "Bester Gartenkalender" (Dr. Viola Effmert Gedächtnispreis)


1. Preis: Jürgen Becker (Fotografie): Gräser im Garten Kalender 2012. DuMont Verlag


Auf den zweiten Platz gelangte "Überall wächst was" von Ralf Lilienthal und Marc Doradzillo, ebenfalls DuMont Kalenderverlag (Köln). [Anmerkung: ein immerwährender Kalender]


Der dritte Platz ging an "Ein Jahr in meinem Garten Kalender 2012" von Ellen Fischer und Ute Bauer aus dem DuMont Kalenderverlag (Köln).


Sonderpreise:


Christa Müller: Urban Gardening - Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt. Oekom Verlag - meine Rezension hier
Müller, Urban Gardenening Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt
Bettina Rehm-Wolters, Markus Zeiler: Stauden im Garten - Gestaltungsideen für immerblühende Beete. Callwey Verlag - meine Rezension - mit kritischen Anmerkungen! - hier


Leserpreis (in Kooperation mit dem Magazin "Mein schöner Garten" in der Kategorie "Gartenratgeber" vergeben):


1. Preis: Frank M. von Berger: Gartenblumen in Harmonie -Stauden gekonnt kombinieren. Verlag Eugen Ulmer - meine Rezension hier


Der zweite Platz ging (wie bei der Jury von Dennenlohe in der Kategorie: Kategorie "Bester Ratgeber" - siehe oben) an "Naturnahe Rosen" von Reinhard Witt.


Auf Platz drei kam "Gartenschätze - Küchengärten für Selbstversorger" von Renate Hudak und Harald Harazim aus dem Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München.


European Garden Book Prize
Die Jury für den European Garden Book Prize bestand neben Robert Freiherr von Süsskind aus Dr. Heidy Böcker, Manager Auslandmarketing BayTM, Jochen Martz, Jens Spanjer, Stiftung Schloss Dyck - Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur sowie Carolin Wöhrl, Germanistin


"Der Küchengarten des Königs" von Pierre David, Antoine Jacobsohn und Gilles Mermet aus dem DuMont Verlag (Köln) - meine Rezension hier
David Küchengarten


Auch wenn ich letztes Jahr selbst ausgezeichnet worden bin für meine Homepage http://www.garten-literatur.de als "Bestes Gartenonline-Portal, klick hier - , was mich sehr gefreut hat, erlaube ich mir einige kritische Anmerkungen.


Die Erstauflage von Witt`s Buch "Naturnahe Rosen" bekam schon 2010 als "Bester Ratgeber" den Deutschen Gartenbuchpreis. 2011 hat Herr Witt es aufgeteilt in 2 Bände. Normalerweise bekommt doch ein eingereichtes Buch nur einmal einen Preis - oder kommen demnächst lauter Neuauflagen schon ausgezeichneter Titel in die Auswahl? Außerdem ist die Frage, welchem der beiden Bände (Titelzusatz Band 1: Strauchrosen. Blütenfülle, Hagebuttenpracht, Ökologie oder Band 2: Band 2: Kletter- und Kleinstrauchrosen) nun der Preis gilt? Es ist nicht einmal erwähnt, daß es zwei Bände sind....


Das Buch Hippe, Krail und Rasenpatsche - hier angekündigt (!) unter dem Titel: Geschichte der Gartenwerkzeuge - steht selbst auf der Webseite des Verlages noch als "in Vorbereitung" - wie kann ein noch nicht erschienenes Buch einen Preis bekommen?


Einige Bücher muß ich mir wohl noch kaufen- es geht ja nicht, daß ich "ausgezeichnete" Bücher nicht kenne *lach* . Naja, bald ist ja mein Geburtstag.


Diesen eingereichten Titel hätte ich persönlich einen Preis gegönnt!
Temperament im Beet von Kristin Lammerting - BLV Buchverlag (Bildband)
Mein Garten ist mein Herz von Sabine Frank - DuMont Buchverlag (Gartengeschichte)
Mein wunderbares Gartenbuch von Constanze Guhr - Gerstenberg Verlag (Ratgeber)
Der literarische Gartenkalender von Julia Bachstein - Schöffling & Co. (Gartenkalender)


Und zum Schluß: Überblick über bisherige prämierte Gartenbücher (nicht nur Deutscher Gartenbuchpreis) der vergangenen Jahre - Aktualisierung folgt!)


(Aktualisiert um Links zu inzwischen erfolgten Rezensionen am 18.3.)


1 Kommentar:

Maria Zauberfee hat gesagt…

Ich bekomme eben per E-Mail die Nachricht, daß der - jetzt schon ausgezeichnete (Bestes Buch über Gartengeschichte 2. Platz) - Band von Herrn Wimmer im April erscheint!!