Donnerstag, 8. November 2012

Neue Gartenbuchtipps

Heute möchte ich drei Neuerscheinungen für die Gartenpraxis aus dem Pala-Verlag vorstellen sowie ein geschichtliches Buch für Staudenfreunde aus dem Ulmer Verlag.

Erckenbrecht, Irmela / Rainer Lutter Der Spielgarten: Naturnahe Erlebnisräume für Kinder im Garten - Bewegen, Verstecken, Entdecken 176 S. z. zahlr. Ill. v. Margret Schneevoigt Pala-Verlag 2012

Die Autorin Irmela Erckenbrecht, die mich schon mit ihren Kräuterbüchern begeisterte, lädt hier mit Rainer Lutter, dem Naturgartenexperten dazu ein, den Familiengarten in einen Ort voller Abenteuer und Spielfreude zu verwandeln. Schritt für Schritt entstehen dank detaillierter Bauanleitungen in Wort und Bild (jeweils: "Das wird gebraucht" und "So wird`s gemacht") kreative naturnahe Erlebnisräume.
Alle Gestaltungsvorschläge gehen auf die unterschiedlichen Erlebnisbedürfnisse, Kreativitäten, Ruhe- und Aktivitätsphasen von Kindern und Erwachsenen ein, setzen auf natürliche Materialien und stellen das spontane Spiel in den Vordergrund. Alle möglichen Gefahrenquellen wurden bedacht bzw. es gibt Tipps, wie sie vermieden werden können. So sind alle Vorschläge absolut kindersicher. Planzeichnungen für einen 400 qm, 600 qm und 1.200 qm großen Garten binden die Vorschläge in eine Gesamtgartengestaltung ein.
Empfehlenswerte Hilfe, um aus dem Garten einen Lieblingsort für die ganze Familie - mit gesunden und glücklichen Kindern - zu machen!
Vollständige Rezension lesen

Faßmann, Natalie Beinwelljauche, Knoblauchtee & Co: Pflanzenauszüge zum Düngen und Stärken - Rezepte, Gartenpraxis, Pflanzenporträts 160 S. m. azhlr. Ill. v. Karin Bauer Pala-Verlag 2012

In diesem etwas anderen "Gartenkochbuch" wird mal den Pflanzen aufgetischt: Wer Gemüsepflanzen, Obst und Blumen im Garten ökologisch gut versorgen und vor Fraßfeinden schützen möchte, verzichtet auf künstliche Dünger und Spritzmittel. Stattdessen kommen vor allem natürliche Mittel auf pflanzlicher Basis zum Einsatz.
Wer seinen Garten mit Jauchen, Brühen, Tees und Co. gut zu versorgen weiß, darf sich auf gesunde Pflanzen und reiche Ernte freuen. Es lohnt sich, Kräuterauszüge für Pflanzen herzustellen - Brennnesseljauche, Beinwellbrühe und Knoblauchtee sind bekannt und beliebt. Doch man kann noch mehr Gutes tun! Und vor allem: was bringen diese selbst gemischten Kräutermixturen? Wie wirken sie und wie kann man sie einsetzen? Antworten auf diese Fragen gibt hier die Gartenexpertin Natalie Faßmann.
Vollständige Rezension lesen

Wohlleben, Peter Kranichflug und Blumenuhr: Naturphänomene im Garten beobachten, verstehen und nutzen 160 S. m. zahlr. Ill. v. Margret Schneevoigt Pala-Verlag 2012

Tausende kleine und große Prozesse spielen sich draußen ab, die oft faszinierend und schön sind - wenn man sie denn bemerkt. In vergangenen Zeiten war es überlebenswichtig, dass man sie bemerkte, erkannte und zu deuten wusste. Heute fragen wir Experten und lesen den Wetterbericht (der dann doch meistens nicht stimmt). Der Umweltschützer und Förster Peter Wohlleben lädt mit seinem Buch dazu ein, selbst zum Experten zu werden, genau hinzuschauen und die Zeichen, die Wind, Wolken, Pflanzen und Tiere geben, zu deuten. Für die tägliche Gartenpraxis, vom Pflanzen übers Gießen bis zum Winterschutz ("Vorsicht Bodenfrost"), ausgesprochen nützlich; besonders interessant war für mich auch das Kapitel "Wie ist mein Gartenboden beschaffen?".
Vollständige Rezension lesen

Schacht, Mascha Gartengestaltung mit Stauden: Von Foerster bis New German Style 214 S. m. 230 Farbf. Ulmer 2012

Stauden sind aus den heutigen Gärten und Grünanlagen nicht mehr wegzudenken. Doch das war nicht immer so. In ihrem Buch geht die Autorin nach einer allgemeinen Einführung in die Staudenwelt (Lebensbereiche mit Beispielbildern usw.) interessant und kurzweilig geschrieben, mit Zitaten gespickt, erstmalig der spannenden und wechselvollen Geschichte der Staudenverwendung nach. (Der Titel ist somit nicht so ganz zutreffend; es ist kein praktisches Buch zur Gartengestaltung, sondern ein geschichtliches Werk). Interessant vor allem auch die Porträts der Wegbereiter, die schon früh das Potenzial dieser ungemein wandlungsfähigen Pflanzengruppe erkannten und den Gartenstil beeinflußten: Pflanzenzüchter und Gartengestalter / Landschaftsgärtner. Auch die maßgeblichen, heute noch bestehenden Gärtnereien werden mit ihren Firmenchroniken und Spezialgebieten vorgestellt. Für StaudenliebhaberInnen und (angehende) GärtnerInnen, Garten-/LandschaftsgestalterInnen, vor allem für "Insider" ein sehr schönes, hochwertiges, informatives Werk, das sich wunderbar auch als Geschenk eignet
Vollständige Rezension lesen

Keine Kommentare: