Donnerstag, 12. Dezember 2013

Weihnachts-ABC Buchstabe M

Wehnachts-ABC Weihnachtslexikon Buchstabe M - jeden Tag Begriffe rund um die Weihnachtszeit
WeihnachtslexikonMärkte siehe Christkindlmärkte
WeihnachtslexikonMärchen - Winterzeit, vor allem auch die Weihnachtszeit, ist Märchenzeit! Volksmärchen, klassische Märchen spiegeln immer die Sitten, Vorstellungen und die Geschichte ihrer Ursprungsregion wieder und waren mit ihrer Gesellschaftskritik und zum Teil unverblümt erotischen Anspielungen ursprünglich gar nicht für Kinderohren gedacht, sondern richteten sich an den erwachsenen Zuhörer; heute sind viele davon für "Kinderohren" bearbeitet. In den Märchen sind die Naturgesetze aufgehoben; Tiere, Pflanzen und Gegenstände aller Art sprechen und verkehren mit den Menschen auf einer Ebene. Es gibt zaubermächtige Helfer und wunderbare Hilfsmittel. Das Ende des Märchens ist immer befriedigend, von ausgleichender Gerechtigkeit, das Gute siegt immer über das Böse. Märchen enthalten die geballte Essenz uralter Erfahrungen der Menschheit. Die Märchensammlung der Gebrüder Grimm ist wohl die älteste Sammlung alter Volksmärchen im deutschsprachigen Raum. Es gibt aber auch "Kunstmärchen", Dichtungen eines einzelnen Autors, wie die Märchen von Hans Christian Andersen oder Ludwig Bechstein. Mehr über Märchen und ihre Geschichte, Bedeutung / Märchen auf meinen Homepages / Märchenbuchempfehlungen
WeihnachtslexikonMakronen - ein traditionelles Weihnachtsgebäck, bestehen aus einem Teig aus 1/3 Zucker, 1/3 Eiweiß und 1/3 Mandeln, die oft auf eine Oblate gesetzt werden.
WeihnachtslexikonMandelgabe siehe Backoblaten
WeihnachtslexikonMandeln haben ebenfalls Hochsaison in der Weihnachtszeit. Das berühmteste mandelhaltige Produkt der westlichen Küche ist der Marzipan (siehe dort)
WeihnachtslexikonMaronen - Stände, die gebratene Maronen anbieten, findet man oft auf den Weihnachtsmärkten. Maronen sind die größeren, weiter gezüchteten Sorten der normalen Edelkastanie, Esskastanie. Sie kommen vorwiegend aus Mittelmeerländern. Bei den Maronen ist meistens nur eine einzelne Frucht im stacheligen Fruchtbecher, während es bei den Edelkastanien in der Regel zwei bis drei der kleinen dreieckigen Früchte sind.
WeihnachtslexikonMarzipan Das berühmteste mandelhaltige Produkt der westlichen Küche ist der Marzipan. Bevorzugte Darstellungen aus Marzipan waren und sind historische Bauwerke der alten, ehrwürdigen Hansestadt Lübeck, in der mehrere Marzipanfirmen existieren. Nur Marzipan, das mindestens aus 60 % Mandeln und 40 % Zucker und Rosenwasser besteht, darf sich "Lübecker Edelmarzipan" nennen; das besonders gute hat ein Mischungsverhältnis von 90 Teilen Rohmasse und 10 Teilen Zucker. Mehr über Marzipan.
WeihnachtslexikonMistel - diese Pflanze spielt im Weihnachtskult eine wichtige Rolle. Die weißen Beerenfrüchte der Misteln reifen gerade im Dezember und so werden die Mistelzweige auch oft in den Blumengeschäften angeboten. Gern hängt man sie an Lampen oder stellt sie in einer Vase auf den Tisch, bzw. hängt sie an die Tür. Den keltischen Völkern war die Mistel heilig und ein Symbol des Friedens. In ihrem Zeichen versöhnten sich Feinde und gaben sich den Friedenskuss. Hierher rührt der englische Brauch, daß zur Weihnachtszeit ein Mistelbusch über die Tür gehängtwird und jedes junge Paar sich darunter küssen darf. Die Engländer nannten die weißen Früchte deshalb auch "Kusskugeln". In manchen Gegenden wurde der Mistelzweig 12 Nächte nach Weihnachten verbrannt, damit sich der Heiratwunsch der geküssten Jungen und Mädchen auch erfüllen konnte. Botanisches über die Mistelpflanze
WeihnachtslexikonModel - beim Begriff "Model" denkt man heutzutage eher an Models, die auf den Laufstegen der Modemetropolen zu finden sind, als an das Backen. Das Wort stammt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie "Hohlform". Hier meine ich also die figürlich geschnitzte Holzform, die für Backwaren Verwendung findet. Früher hatte jede Familie ihre eigenen Modeln, auf die sie sehr stolz war und die von Generation zu Generation weitergereicht wurden. Besonders im alpenländischen Bereich sind kunsthandwerklich wertvolle, oft reichverzierte traditionelle, regionaltypisch unterschiedlich gemusterte Model bekannt, die aber meist aber nur noch in Museen zu bewundern sind. Manchmal bestehen die Model auch aus Steingut; heutige Backmodel werden gepresst und sind nur noch selten handgeschnitzt. Schon die alten Griechen und Römer fertigten ein fladenartiges Gebäck mit Ton- und Steinmodeln an. Heute wird hautpsächlich das traditionelle Weihnachtsgebäck Springerle in Süddeutschland (vor allem Schwaben) und der Schweiz in Modeln gebacken. Springerle und Modeln gelten als Glücksbringer; ein Herz und ein Lebensbaum auf dem Springerle sollten dem Beschenkten zum Beispiel Gesundheit bringen. Mehr über Model und Springerle mit Rezepten und Büchertipps.
WeihnachtslexikonMohnspielen, Mohnklöße - gehörte in Schlesien selbstverständlich auf den Tisch der Weihnachts- und Silvestertafel. Mohnpielen, in denen Rosinen und Mandeln und Mohn enthalten sind, werden in einer Schüssel serviert und vorrangig als Nachtisch, aber auch zum Weihnachtskaffee gegessen. Diese süße Speise, heute kaum noch bekannt, war im letzten Drittel des Jahrhunderts so beliebt, daß sie sogar 1883 das Weihnachtsmenü von Kaiser Wilhelm I. zierte. Die Nachspeise hat auch ihren Auftritt in der deutschen Literatur, z. B. in "Vor dem Sturm" von Theodor Fontane oder bei "Die Familie Buchholz" von Julius Stinde. Quelle und Rezept Mohnklöße schlesischer Art.
WeihnachtslexikonMorgen Kinder wird`s was geben... Weihnachtslied - Text
WeihnachtslexikonMuseen - es gibt einige spezielle Weihnachtsmuseen - z. B. ein Adventskalendermuseum oder das Stille-Nacht-Museum.
WeihnachtslexikonMuskat - das Weihnachtsgewürz ist eine teuflich scharfe "Nuß", wobei der deutsche Name "Muskatnuss" etwas in die Irre führt. Er kommt aus dem Lateinischen: "nuces moschatae" und heißt so viel wie "moschusduftende Nüsse". Doch ist das Gewürz keine Nuss! Muskat verleiht besonders Lebkuchen und Pfefferkuchen und weihnachtlichen Getränken wie Glühwein, Grog oder Punsch das unverwechselbare Aroma. In der Weihnachtszeit gibt es in vielen Familien Käsefondue; auch da ist das Gewürz gern dabei. Mehr über Muskat.

Keine Kommentare: