Samstag, 21. Dezember 2013


Wehnachts-ABC Weihnachtslexikon Buchstabe W Teil 3
WeihnachtslexikonWeihnachtsuhr - eine besondere Form des Adventskalenders war die Weihnachtsuhr. Ein Zeiger einer Uhr wanderte täglich ein Stück weiter auf den 24. Dezember zu. Hinter den Türchen verbergen sich dann z. B. ein Lebkuchenherz, eine Weihnachtskugel, ein Stern usw. Ziffernblatt, römische Zahlen und der bewegliche Zeiger sind wie bei einer richtigen Uhr, wobei diese durch vorweihnachtliche Motive ergänzt sind. Eine Anleitung zum Basteln einer Adventskalenderuhr war beim Stichwort Adventskalender
WeihnachtslexikonWeihnachtszeit - Gedanken über die Weihnachtszeit
WeihnachtslexikonWeiße Weihnachten / Wetter - eng verbunden mit Weihnachtsliedern wie Oh Tannenbaum (... auch im Winter, wenn es schneit ...) oder Leise rieselt der Schnee wünscht man sich "weiße" Weihnachten. Jedes Jahr ist die Prognose über die Schneeverhältnisse zu Weihnachten Kernthema der Wettervorhersagen. Die Wetterstatistik sagt allerdings, dass weiße Weihnachten in Deutschland zu den Ausnahmen gehören, denn es gibt sie nur ungefähr alle 8 Jahre. EIn Filmklassiker von 1954 ist: Weiße Weihnachten (White Christmas) mit Bing Crosby.

Wichtelgeschenke siehe Geschenke
Weihnachtslexikon Wigilia - so heißt "Weihnachten" in Polen.
WeihnachtslexikonWinter Wonderworld - ein Weihnachtsschlager, der gefühlvoll von Freddy Mercury und der Rockgruppe "Queen" gesungen wurde und in der Vorweihnachtszeit oft im Radio und auf den Weihnachtsmärkten zu hören ist.
Weihnachtslexikon Wintergrün / Wintermaien / Wintersonnenwende - das Hereinholen grüner Zweige von Obstbäumen, die pünktlich zur Mittwinterzeit, Wintersonnenwende (am längsten dunklen Tag des Jahres am 21. / 22. Dezember) erblühen sollten, später als Vorläufer des Weihnachtsbaumes auch zur Schmückung von Kirchen und Wohnstuben eingesetzt, geht auf einen alten germanischer Brauch zurück. Die Sitte, grüne Tannenzweige ins Haus zu stellen, wird schon für 1494 im "Narrenschiff" Sebastian Brants bezeugt und aus dem Jahr 1535 ist überliefert, daß in Straßburg kleine Eiben, Stechpalmen und Buchsbäumchen verkauft wurden, die noch ohne Kerzen in den Stuben aufgehängt wurden.
WeihnachtslexikonWunschzettel - "Liebes Christkind, …" so fangen wohl nahezu alle Weihnachtswunschzettel an. Der Brauch, Wunschzettel zu schreiben, ist aber erst rund 150 Jahre alt und stammt aus der Zeit des Biedermeier (1812 bis 1848). Ein lustiger Weihnachtswunsch sorgte vor kurzem im Netz für Erheiterung hier.

Keine Kommentare: