Freitag, 22. April 2016

Parkomanie Fürst Pückler Ausstellung Bundeskunsthalle Bonn

Gestern wurde auf dem 1.200 Quadratmeter großen Dachgarten der Bundeskunsthalle in Bonn das Gartenreich des exzentrischen Lebemann, passionierten Weltreisende und eifrigen Literaten Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785–1871) für die Presse eröffnet.

Hier berichtete ich übrigens schon einmal über eine ähnliche Aktion: Max Liebermann Garten auf dem Dach der Bundeskunsthalle

Gestaltet wurde die Fläche frei nach den Gestaltungsprinzipien der von Pückler nach englischen Vorbildern angelegten Landschaftsparks angelegten Parks in Bad Muskau/Leknica (UNESCO Weltkulturerbe), Babelsberg (als Teil der Potsdamer Kulturlanschaft ebenfalls UNESCO Welterbe) und Branitz. Christine Orel paßte ihn im Sinne des aktuellen Zeitgeistes der vorgefundenen räumichen Situation an.

Der Dachgarten ergänzt die ab dem 14. Mai in der Bundeskunsthalle Bonn die Pückler gewidmete Ausstellung "Parkomanie. Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler". Zu sehen sein werden bedeutende Zeugnisse der Pücklerschen Gartenkunst, etwa Originalpläne seiner Gärten, historische Fotografien und Veduten sowie Exponate aus dem bewegten Leben des Fürsten.

Für das temporäre Gartenreich wurde ein Wasserbassin nach den Vorbildern des Fürsten geformt.
Parkomanie DachgartenParkomanie DachgartenParkomanie Dachgarten

In der Rosenlaube ... soll dann die vergoldete Büste der zu Pücklers Zeit weltberühmten Sopranistin Henriette Sontag (1806-1854) aufgestellt werden...
Die im Kreis angelegten bunten Blumenbeete, dem Rosary ... am Schloß Branitz nachempfunden, sind eingefasst mit außergewöhnlichen glasierten Ziegeln in Form von Muscheln. Diese wurden für die Ausstellung explizit nach altem Vorbild neu angefertigt in einer Behindertenwerkstatt.
Parkomanie Dachgarten Parkomanie Dachgarten

Jetzt erfreut in der ersten Blühperiode ein Blumenmeer aus 42.000 Frühblühern, wie verschiedene Tulpensorten und Narzissen. Später werden die Stauden und Sommerblumen blühen.
Parkomanie DachgartenParkomanie DachgartenParkomanie DachgartenParkomanie Dachgarten

Pücklers Baumuniversität nachempfunden sind die aufgepflanzten Bäume. In seiner "Baum-Universität" vermehrte Pückler Bäume und Sträucher für die spätere Verpflanzung in den Park. ... Die Gehölze wurden im Auftrag der Branitzer Stiftung zuvor teilweise im speziellen invitro-Verfahren in der Humboldt-Universität Berlin sowie in der Baumschule Graeff genetisch identisch vermehrt.
Parkomanie Dachgarten

Vor der Bundeskunsthalle aufgestellt ist Pücklers Baum-Maschine. Um die Raumwirkung seiner Gehölzpflanzungen noch zu Lebzeiten bewundern zu können, setzte der Fürst auf die Verpflanzung von Großbäumen. Mit vorgespannten Pferden und dieser Maschine wurden in den ersten fünf Jahren des Branitzer Parks auf diese Weise 700 Großbäume gepflanzt. ...
Video einer Großbaumverpflanzung mit der Baum-Maschine.
Baum-Maschine Pücklers

Vollständiger Bericht hier

Linktipps:
Meine Fürst-Pückler-Biographie mit Linktipps. Es ist übrigens schon erstaunlich: aber nicht Pückler wurde eine Rose gewidmet, sondern seiner Frau - siehe Rose 'Lucie Fürstin Pückler'!
Büchertipps zu Pückler
Mein Reisebericht vom Besuch des Bad Muskauer und Branitzer Parks.
Zitate von Pückler



1 Kommentar:

Die Füchsin hat gesagt…

Liebe Frau Mail-Brandt,

vielen Dank für diesen Ausstellungstipp und die Links. Vor allem das Video von der Großbaumpflanzung hat mich beeindruckt!

Leider war ich noch nie in Muskau und Branitz, aber beides steht auf dem Plan.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Nadine Fuchs